Beschreibung individuelle Bügelbewehrung

Anwendung:
Mit diesem Makro können Sie Standardbügel (B1) in verschiedenen Bereichen eingeben.

Eingaben:
Für die Definition der Bügel geben Sie den Bü Ø, die Bügelbreite und -Höhe ein.
Dies gilt dann für alle Bügel, wenn sich die oben genannten Parameter ändern (z.B der Bü Ø) wird ein 2. Lauf dieses Makros erforderlich.

Sie geben also die Bereichslänge an, den Bügel-Abstand und die Schnittigkeit (2- oder 4-).

Sie können so verschiedene Staffelungen der Bügel, aber auch „Fehlstellen“ (z.B. über Auflagern), Bügelkonzentrationen vor oder hinter Durchführungen und Aufhängebewehrung ganz einfach darstellen.

Nach der Eingabe der Schalung (Schritt 1) ist dies der 2. Schritt zum Bewehren des Stb.-Balkens!
Wenn Alle Bügel eingegeben sind, geben Sie im nächsten Schritt die Längsbewehrung ein.

Allgemein:
Alle Angaben werden in [cm] eingegeben, das Makro arbeitet i
n verschiedenen Maßstäben.

Bewehrung:
Das Makro überprüft nicht, ob alle Bewehrungsangaben in
das Bauteil passen oder sinnvoll sind.

Hinweise: Wenn Sie bei der Überschrift an der ersten Stelle eine 0 eingegeben haben, wird die Überschrift nicht ausgegeben.

 

zur Video-Seite                                                            zurück zur Übersicht Makro-Verbund-14.